2015

Lichtpunkt

Die Schützengemeinschaft aus klein Bülten investiert in die Zukunft

Der Verein bietet jetzt für Kids ab 6 Jahren das Schießen mit einer IROSA Lichtpunktpistole an.

Ab dem 27. März 2015 geht es los. Der Verein hat eine Lichtpunktpistole gekauft, mit der Kinder

schon ab 6 Jahren schießen können. Mit der Lichtpunktpistole kann man die Kids ungefährlich

und spielerisch für den Schießsport begeistern, sowie den Ehrgeiz und die Konzentration der Kids fördern.

Die Anlage ist transportabel und an jedem Ort, selbst auf öffentlichen Veranstaltungen einsetzbar.

Bei entsprechendem Interesse, ist die Erweiterung mit einem Lichtpunkt Gewehr durchaus möglich.

Selbstverständlich bieten wir für die Kids auch weiterhin Bogenschießen und für die Jugendlichen

ab 12 Jahren das Schießen mit Luftgewehr und Luftpistole auf unseren Indoor-Bahnen an.           

In diesem Sinne: Sicheres Auge ruhig Blut sind des Schützen höchsten Gut

Luftpistole Landesliga Süd

 

Gelungener Einstieg in die neue Saison / Doppelsieg beim Heimwettkampf

Für den ersten Wettkampf in der neuen Landesligasaison brauchten die Schützen der
Schützengemeinschaft Bülten nicht weit reisen. Die Schützengilde Vöhrum stellte wie in den
vergangenen Jahren ihren Schießstand zur Verfügung. In der ersten Begegnung trafen die Bültener
Schützen auf den SV Liekwegen.

Den Verein, der in der letzten Saison der SGem Bülten am letzten
Wettkampftag noch den 3. Tabellenplatz abgenommen hatte. Diesesmal verlief das Duell eindeutig zu gunsten der Gastgeber. Der SV Liekwegen wurde mit 4:1 geschlagen.

Auf Position 1 setzte sich Florian Frey gegen Jörg Boer mit 367:352 durch. Florian zeigte eine sehr konstante Leistung und schoss alle vier Serien über 90 Ring. Recep Bayraktar hatte auf Position 2 den stärksten Gegner erwischt. Torben Künne startete zwar mit einer schwachen ersten Serie mit 85 Ring, konnte aber durch zwei Serien á 94 Ring am Ende den Punkt für sich verbuchen (358:361). Auf Position 3 der SGem stand Neuzugang Frank Walter. Er konnte in seinem ersten Einsatz auch gleich seinen ersten Punkt erringen und gewann gegen Sven Steiner mit 353:316. Patrick Becker auf Position 4 hatte mit seinem Gegenüber Bernd Thielemann keine Probleme und siegte mit 361:312. Auch Dominik Friedhoff auf Position 5 konnte sich gegen Silke Thielemann mit 336:205 durchsetzen. Der SV Liekwegen war sehr ersatzgeschwächt angetreten und musste auf seine beiden besten Schützen verzichten. Silke Thielemann hat erst mit dem Schießen begonnen und sich daher gut in ihrem ersten Wettkampf geschlagen.

Für die SGem Bülten war es ein gelungener Start in die Wettkampfsaison.
Im zweiten Duell des Tages für die SGem ging es gegen den Aufsteiger SGes Clausthal. Hier wurde
ebenfalls mit 4:1 gewonnen. Eine starke geschlossene Mannschaftsleistung war Grundlage für den
zweiten Erfolg. Florian Frey auf Position 1 setzte sich souverän mit 364:349 gegen Patrick Klingler
durch. Recep Bayraktar steigerte sich zum ersten Wettkampf deutlich und blieb alle 4 Serien über
90 Ring. Das musste er auch, da er mit Susanne Hoffmann erneut den stärksten Kontrahenten
erwischt hatte und siegte 370:361. Seine 370 Ring waren auch aus allen Wettkämpfen des Tages das Tagesbestergebnis. Auf Position 3 hatte Frank Walter gegen seine Gegnerin Silvia Leismann keine Probleme und gewann mit 349:328. Patrick Becker auf Position 4 hatte etwas mehr zu kämpfen und setzte sich knapp 345:341 gegen Michael Pförtner durch. Seinen Punkt abgeben musste Dominik Friedhoff auf Position 5. Er fand nicht in seinen Rhythmus und damit auch nicht in den Wettkampf. Er verlor mit 341:350 gegen Marco Neuse.
Am Ende verbuchten die Schützen der SGem Bülten zwei Mannschaftssiege und stehen somit
gleich wieder oben in der Tabelle auf Platz 2 hinter dem Absteiger aus der Verbandsliga dem SB
Kalefeld. Die weiteren Begegnungen des Tages gingen wie folgt aus: SGes Clausthal gegen SG Barnten 2:3, SV Liekwegen gegen SG Barnten 1:4.

 

1. Vorsitzender der SGem Bülten Gerhard Frey freute sich über die gute Mannschaftsleistung und
die zwei gewonnenen Wettkämpfe. Ebenfalls freute er sich über die zahlreichen Vereinsmitglieder
die zum Zuschauen nach Vöhrum gekommen waren. Seinen Dank sprach Gerhard Frey den
Mitgliedern der Schützengilde Vöhrum aus, die den ganzen Tag über da waren und die Schützen
und Zuschauer mit Getränken und Essen versorgt haben.

Bericht Mike Thieleke

Dritter Wettkampftag

Luftpistole Landesliga Süd: Ein gelungenes Landesliga Debüt / dritter Wettkampftag drittes Stechen für die SGem Bülten

 

Im Vorweihnachtsstress haben die Luftpistolenschützen der Schützengemeinschaft Bülten ihre Nerven behalten und am dritten Wettkampftag mit zwei Siegen ihren Klassenerhalt gesichert. Auf dem Schießstand der Braunschweiger Schützengesellschaft mit elektronischer Schießanlage, ungewohntes Terrain für die Schützen aus Bülten, wurde die Schützenkamaradschaft Ebergötzen und die Schützengilde Königslutter geschlagen.

Im ersten Match gegen die SKam Ebergötzen feierte die SGem Bülten einen glatten 5:0 Sieg. Recep Bayraktar hat dabei mit 5 Ring Unterschied das knappeste Ergebnis der Partie für sich entschieden. Nach den letzten beiden hauchdünnen Niederlagen konnte er sich diesmal auf Position 1 mit 364:359 gegen seinen Kontrahenten Fabian Ausburg durchsetzen. Patrick Becker auf Position 2 hatte mit seinem Gegner, nach 94 Ring in der zweiten Serie, keine Probleme mehr und konnte das Duell gegen Bastian Hartmann mit 362:356 gewinnen.Auf Position 3 war das Match zwischen Donimik Friedhoff und Marco George nach der ersten Serie entschieden. Den 75 Ring von Marco George setzte Dominik Friedhoff 92 Ring entgegen und gewann am Ende klar mit 358:333. Mike Thieleke auf Position 4 konnte sich mit 356:334 gegen Klaus Schäfer durchsetzen. Durch den weiteren Ausfall von Florian Frey (Abschlussprüfung) kam es diesmal auf Position 5 zu einem Landesligadebüt. Ann Catrin Siemes bewies gegen ihren Gegner Jan Mühlbach Nervenstärke und konnte mit ihrer letzten Serie das Match mit 303:293 für sich entscheiden. „Sie hat sich tapfer geschlagen“, beglückwünschte Gerhard Frey seine Schützin. „Es war ein tolles Gefühl den Wettkampf zu schießen und ihn auch zu gewinnen“, resümierte Ann Catrin Siemes nach ihrem Sieg.

Der zweite Wettkampf der SGem Bülten gegen die SGi Königslutter sollte von der tabellarischen Ausgangsposition ähnlich wie der erste ausfallen aber es wurde eng, sehr eng. Ein Stechen am Ende des Wettkampfes musste über Sieg oder Niederlage entscheiden. Nach 40 Wertungsschüssen stand es 2:2 zwischen beiden Teams. Recep Bayraktar auf Position 1 konnte sich mit 365:356 gegen Ralph Dammann durchsetzen. Patrick Becker hatte auf Position 2 mit seinem Gegner Stephan Burkert wenig Probleme und konnte mit 356:344 gewinnen. Auf Position 3 verlor Dominik Friedhoff durch eine schlechte letzte Serie sein Duell gegen Andreas Burkert mit 345:352. Den Punkt zum Ausgleich sicherte sich die SGi Königslutter auf Position 5. Für die SGem Bülten startete in diesem Wettkampf dort Gerhard Frey gegen Tobias Poller. Dieser musste sich seinem Kontrahenten mit 318:355 geschlagen geben. Die Entscheidung fiel auf Position 4 im Stechen. Das Duell zwischen Mike Thieleke und Rainer Stark jun. war von Anfang an spannend und ähnelte einem Krimi. Keiner der beiden Schützen konnte sich während des Wettkampfes mal mehr als 3 Ring vom anderen absetzen. Am Ende der 40 Wettkampfschüsse gab es somit eine Ringgleichheit von 348:348. Im ersten Stechschuss erziehlten beide eine 10, im zweiten beide eine 9 und im dritten Stechschuss gewann der Edemisser Mike Thieleke, der für die SGem Bülten schießt, mit 8:7 und machte den 3:2 Erfolg für die SGem Bülten perfekt.

Eine konstant gute Mannschaftsleistung“, resümierte SGem Schütze Patrick Becker nach den Wettkämpfen und lobte nochmals die Debütantin Ann Catrin Siemes für ihre gute Leistung. Damit ist der Klassenerhalt der SGem Bülten sicher und die Schützen können mit ihren treuen Anhängern ganz gelassen zum letzten Wettkampf am 11.01.2015 nach Duderstadt reisen.

Bericht Mike Thieleke

letzter Wettkampftag

Luftpistole Landesliga Süd: Niederlage ohne Folgen zum Saisonabschluss

 

Zum Saisonabschluss der Luftpistolen Landesliga Süd reisten die Schützen der SGem Bülten mit ihren Fans nach Duderstadt. Mit einer Minimalchance auf die Tabellenführung im Gepäck betraten sie das Schützenheim der SG Duderstadt. Bereits nach dem ersten Wettkampf des Tages zwischen der SGi Königslutter und SV Leiferde stand der Sieg er der Landesliga Süd und damit Aufsteiger in die Verbandsliga fest. Der SV Leiferde gewann mit 3:2 und war damit uneinholbar für alle anderen.

Im Match der SGem Bülten gegen den SV Liekwegen ging es nur noch um die Plätze. Mit einem Sieg gegen Liekwegen würde man zumindest einen Platz gutmachen und hätte die Chance auf den dritten Platz. Vom Papier her trafen da zwar zwei gleichstarke Mannschaften aufeinander. Die Tagesform der Schützen war somit ausschlaggebend. Keinen guten Tag erwischte Recep Bayraktar. Er startete schlecht in das Match und musste sich am ende mit 345:369 Jörg Boer geschlagen geben. Auf Position 2 hat Patrick Becker eine top Leistung abgegeben und seinen Gegner Michael Findeisen mit 364:350 besiegt. Einen weiteren Punkt für die SGem Bülten holte Dominik Friedhoff auf Position drei. Durch die 79 Ring in Serie zwei seines Kontrahenten Thorben Künne konnte er den Wettkampf sicher mit 349:342 gewinnen. Seinen Punkt abgeben musste Mike Thieleke auf Position 4 gegen Jürgen Becher. Auch er erwischte keinen guten Tag und verlor mit 339:344. Den 3:2 Sieg für Liekwegen holte auf Position 5 Sven Steiner gegen Ann Catrin Siemes. Sie unterlag mit 287:319.

Auch wenn es eine Niederlage zum Saisonende für die SGem Bülten gab, gab es keinen Anlass zur Traurigkeit. Der angestrebte Klassenerhalt war erreicht und ein vierter Platz zum Ende ein gutes Ergebnis.

Gerhard Frey dankte seiner Schützin und seinen Schützen für eine gute Saison und freut sich schon auf die nächste. Dann wird die SGem Bülten wieder mit einer schlagfertigen Truppe in der Landesliga Süd antreten.

Einen genauso großer Dank geht an die Vereinsmitglieder und Freunde der Schützen, die bei den Wettkämpfen zur Unterstützung mit dabei waren.

Zur Vervollständigung des Wettkampftages gewann die SG Duderstadt mit 4:1 gegen die SKam Ebergötzen und holte sich damit den zweiten Platz vor dem SV Liekwegen.

Bericht Mike Thieleke

Termine Volksfest 2015

Am Freitag den 5. Juni treffen wir uns um 15.00 Uhr am Bürgerzentrum zum Abholen der Könige.

 

Marschroute: Kleiner König Michael Henze und Schülerkönigin Jasmina Henze, Herderstraße.

Danach zum Kaiser Joachim Limburg ins Dreierfeld und zum Schützenkönig Uwe Altmann mit anschließender Königsvesper, ebenfalls im Dreierfeld.

 

Samstag den 6. Juni: Treffen um 14.00 Uhr bei Wittigs zum Empfang unserer Gästevereine. 14.30 Uhr Beginn Umzug.

 

Sonntag den 7. Juni:

 

10.00 Uhr Zeltgottesdienst

10.30 Uhr Königsfrühstück

 

Im Anschluss daran Scheibe annageln beim neuen Schützenkönig.

Volksfest 2015

Neue Könige proklamiert

 

Während des Königsfrühstücks am Volksfestsonntag wurden die neuen Könige der SG Bülten von unserem Schießsportleiter Dominik Friedhoff proklamiert.

Schützenkönig 2015 ist Michael Henze und Jugendkönigin Jasmina Henze. Der neue Kaiser (König der Könige) heisst dieses Jahr Gerhard Frey.

Nach dem Königsfrühstück ging es mit Begleitung des Spielmannzugs Gr. Bülten zum Scheibe annageln zu unserem neuen Schützenkönig.

Wir gratulieren den Majestäten und wünschen Ihnen eine gute Regentschaft.

Ein Dankeschön geht an den Spielmannzug Gr. Bülten für die hervorragende Begleitung.

Ortsvereineschießen 2015

Am 25. und 26. April 2015 fand das diesjährige Ortsvereineschießen 2015 und der Wettbewerb „Revolverheld 2015“ statt.

Zahlreiche Mitglieder ortsansässiger Vereine bewiesen eine ruhige Hand und ein sicheres Auge.

Die beste Mannschaft stellte der Ortsrat. Und gewann den Mannschaftswettbewerb mit 313,1 Ring. Auf Platz zwei folgten die „Einsamen Buben“ mit 310 Ring. Den Dritten Platz erreichte der Spielmannzug VFG 2 mit 307,9 Ring.

Vom Spielmannzug VFG 2 kam die beste Einzelschützin, Anabell Wendrich.

Den Titel „Revolverheld 2015“ gewann Kerstin Kluba mit einem 79,7 Teiler.

Die Schützengemeinschaft bedankt sich bei allen Teilnehmern und hofft auch im nächsten Jahr auf eine rege Teilnahme