Luftpistole Bezirksliga

Mit einer kleinen Chance angereist und die haben wir genutzt!

Die Mannschaft belohnt sich mit den Aufstieg in die Landesliga.

Es war ein früher Termin und die Meisten waren noch gar nicht richtig wach.

Um 07.15 Uhr war treffen und um halb fuhren wir gemeinsam nach Hannover. Dort akklimatisierten wir uns erstmal. Die Vorbereitungen liefen gut und alle sind super durch die Kontrollen gekommen.

Um 8.45 Uhr begann die Vorbereitungszeit mit Probeschüssen. Pünktlich um 9 Uhr begann der Wettkampf. 

Dieser Wettkampf wird nicht im 1 gegen 1 Modus geschossen, sondern das gesamte Mannschaftsergebniss zählt.  

Die SG Bülten trat mit Dirk Hackenberg, Dominik Friedhoff, Dennis Galdia, Ann-Catrin Siemes und Christian Bruns an.  Großen Dank auch an die Schützen Thomas Fricke und Andreas Kobusch, die trotz allen Widrigkeiten und der frühen Zeit als Ersatzschützen mitgekommen sind und sich vorbildlich in den Mannschaftsdienst gestellt haben.

Die Schützen waren sehr nervös und der Start war holprig. 

Es war dann eher ein durchwachsenes Ergebnis mit gesamt 1652 Ring. In diesem Durchgang waren die Mannschaft von der SG Grohnde 2 und SSG Großenheidorn mit dabei. Wir konnten uns gegen Sie mit dem Ergebnis durchsetzten. 

In der zweiten Runde schossen die Mannschaften von SB Sebastian Gieboldehausen, SV Florian Göttingen und SV Holtensen. Nur die Schützen aus Gieboldehausen schossen mehr Ringe als wir.  Die Schützen aus Braunschweig und Harlingerode sind leider nicht angetreten.

Damit war es sicher. Die 2. Mannschaft der SG Bülten steigt in die Landesliga auf.

Aufsteiger sind: 

    1. SB Sebastian Gieboldehausen mit 1745 Ring
    2. SG Bülten 2 mit 1652 Ring
    3. SG Grohnde mit 1642 Ring

Großen Dank für die Unterstützung geht auch an Gerhard Frey und Stefanie Galdia.

DG

Da ist der Pokal! Die 2. Mannschaft der SG Bülten gewinnt die Bezirksliga Braunschweig

v.l.n.r  Dennis Galdia, Uwe Altmann, Thomas Fricke, Gerhard Frey

vorne Dominik Friedhoff und Ann Catrin Siemes

es Fehlen: Andreas Kobusch, Dirk Hackenberg, Christian Bruns

Ein klare Sache nach Punkten. Die Zweite Mannschaft der SG Bülten holt sich verdient mit 12:0 Punkten den Titel der Bezirksliga Braunschweig.

Gratulation an die Schützen der Braunschweiger SGes 1 zum 2. Platz und an ein herzlichen Glückwunsch an unser Schützenfreunde vom KKSV Groß Ilsede zum erreichen von Platz 3. 

Jetzt geht es am 08.03.2020 zum Relegationsschießen.  

Tabelle wird noch mal aktualisiert, wenn alles eingetragen ist.

DG

Die Luftpistolen-Bezirksligamannschaft SG. Bülten weiter ungeschlagen!

Am Sonntag um 8:45Uhr startete der Tag mit der Abfahrt nach Bockenem.

Der Tag begann mit der Begegnung gegen Watzum.

Um 10Uhr sollte der Wettkampf starten, alle Bültener waren da, aber der Gegner fehlte. Die Begegnung wurde mit 5:0 für die SG Bülten gewertet.

Jetzt heißt es warten bis 14 Uhr….

Vor Ort konnte man sich gut verpflegen, dafür schon mal ein großen Danke an den Schützenverein zu Bockenem.

Den zweiten Wettkampf des Tages hatten die Schützen aus Ilsede gegen die Schützen aus Bockenem. Die Ilseder gewann im Stechen mit 3:2. und waren somit auch ungeschlagen in diesem Schießjahr.

In der 3. Match trafen die beiden ungeschlagenen Mannschaften, die Schützen der SG Bülten und der KKSV Ilsede aufeinander.

Beide Mannschaften waren sehr angespannt, nicht nur weil sie miteinander eine Vereinsfreundschaft pflegen, sonder weil es kurz und knapp um die Meisterschaft ging. Punkt 14Uhr begann der Wettkampf. Es knisterte in der Luft, so hoch war die Spannung.

Auf der Position 1 trafen Jost Weinreich und Dominik Friedhoff aufeinander.

Beide Schütze können auch mal an die 360 Ring oder drüber schießen. Dieses war heute aber bei beiden nicht der Fall, da durch entstand eine spannende Begegnung auf ungewohnten Niveau. Jost gewann die erste Serie mit 87 Ring zu 85 Ring. Diese konnte Dominik in der 2.Serie mit 87 Ring zu 79 Ring wieder wett machen und übernahm mit 2 Ringen die Führung. Diese baute er sogar in der 3.Serie weiter aus. Er gewann sie mit 86 Ring zu 79 Ring. Die 4. somit letzte Serie wurde noch mal richtig spannend. Jost fing sich wieder und schloss den Wettkampf mit einer starke 91ger Serie und gesamt 336 Ring ab. Dominik lies sich viel Zeit für die letzte Serie. Er zeigte Nerven und so wurde es noch mal richtig spannend. Er schoss eine 79ger Serie und somit 337 Ring gesamt. Der erste Punkt ging an die SG aus Bülten.

In der 2. Begegnung trafen Katrin Franzke und Dirk Hackenberg aufeinander.

Dirk fand besser in die Begegnung und schaffte mit einer 91ger Serie zu 84ger Serie einen 7 Ring Vorsprung. Den konnte in der 2. und 3. Serie weiter ausbauen. Er schloss die Serien mit 87 zu 85 Ring und 91 zu 87 Ring ab. In der letzten Serie steigerte sich Katrin etwas mit einer 89 Serie. Dirk schoss eine 88ger Serie und gewann mit sehr starken 357 zu 342 Ring. Der zweite Punkt geht an die SG Bülten.

André Franzke und Dennis Galdia traten in der 3 Begegnung an.

Dennis erwischte einen schlechten Start, so das sich André in der ersten Serie schon deutlich absetzen konnte. Andre schoss eine 84 Ring, während Dennis nicht über 73ger Serie kam. Ab der 2 Serie schossen beide fast gleich. André gewann knapp die 2. Serie mit 85 zu 84 Ring. Die 3. Serie endete unentschieden mit 84 Ring. In der letzten Serie legte Dennis noch mal zu und verkürzte den Abstand. Er schoss mit einer 89ger Serie. André schoss weitere 84 Ring und gewann die Begegnung verdient mit 337 zu 330 Ring. Ein Punkt ging an die Schützen aus Ilsede.

Die 5. Paarung hieß Steffen Riedel gegen Thomas Fricke.

Da sie eher beendet war als die 4. Begegnung, steht sie vorher und machte das ganze noch mal richtig spannend. Steffen konnte sich mit einer 85ger zu 80ger Serie gleich mal absetzten. Die 85 Ring wiederholte Steffen in der 2. Serie, aber dieses mal hielt Thomas mit einer 83 Serie mit. Die 3 Serie nutze Thomas um den Abstand zu verkürzen, er schoss eine 85 zu 81 Ring. Gegen die 91 Ring von Steffen war Thomas machtlos, er beendete seine letzte Serie mit 81 Ring. Steffen gewann mit 342 zu 329 Ring und glich in Punkten auf 2:2 aus.

Die 4. Begegnung fand zwischen Axel Franzke und Uwe Altmann statt.

In der Begegnung ging es um alles, da alle anderen Paarungen schon früher beendet waren. Axel startete für die Ilseder mit starken 84 Ring während Uwe 74 Ring schoss. Das bedeutete eine 10 Ring Führung für Axel. In der 2 Serie konnte Uwe sich wieder fangen und schoss 85 Ring. Axel schoss eine 82ger Serie. Somit war der Vorsprung auf 7 Ring geschmolzen. In der 3. Serie endetet fast auf Augenhöhe, Axel mit einer 79ger Serie und Uwe mit einer 78 ger Serie. Also wieder den Vorsprung auf 8 Ring für den Ilseder Schützen ausgebaut. In der letzten Serie ging es um alles oder nichts. Uwe beendetet seine Serie zu erst. Er schoss eine starken 86ger Serie und gesamt 323Ring. Axel baute im Verlauf immer weiter ab, aber hatte ja 8 Ring Vorsprung. Er schoss eine 77ger Serie und kam somit auf 322Ring. Uwe gewann mit einem Ring Vorsprung.

Das bedeutet einen Punkt für Bülten und somit auch den Sieg mit 3:2.

DG

Bericht LP 2. Mannschaft SG - Bülten, Heimwettkämpfe vom 10.11. 2019

Die 1. Begegnung für die Bültener hieß BSG Braunschweig gegen SG- Bülten 2.

Für SG – Bülten konnte in der Paarung auf Position 1, Recep Bayraktar starten, sein Gegner von der BSG Braunschweig hieß Sascha Lindner. Recep war an diesem Tag bestens aufgelegt und legte mit den 10’er Serien 92, 92, auch gleich gut los, so dass Lindner, mit den 10’er Serien 92, 90, nur knapp zurück lag. Recep wusste um die Stärke seines Gegners, er  schoss in seiner 3. 10’er Serie, traumhafte 96 Ring, wo Lindner immerhin eine 94’er Serie schaffte, Recep schoss mit einer 94’er Schlussserie ein Ergebnis vom 374 Ring, Lindner kam mit einer 88’er Serie auf ein Ergebnis vom 364 Ring. Diese Paarung bedeutete für die Bezirksliga schon ein sehr hohes Niveau aber auch „Einen Punkt“ für den Mannschaftssieg von SG – Bülten.

In der 2. Begegnung dieser Partie, war Sönke Elvers für BSG Braunschweig, gegen Dirk Hackenberg von der SG- Bülten angetreten. Dirk fand mit den 10’er Serien 90, 87, 87, 78 und Gesamtergebnis von 343 Ring leider nicht zu seiner Form, so dass Sönke sich in den 10’er Serien 91, 90, 88, 88 mit dem Gesamtergebnis von 357 Ring den Sieg und einen Punkt für die BSG Braunschweig sichern konnte.

Die 3. Paarung hieß BSG Braunschweig, Nicolaus Arnold gegen Dominik Friedhoff für die SG- Bülten. Beide Schützen starteten mit relativ schwachen Serien 78 : 82 wobei Dominik noch den besseren Start erwischte und mit 4 Ring in Führung ging. Der weitere Verlauf dieser Partie zeigte auch in den folgenden 10’er Serien mit 85:87, 88:91 und 85:86 Ring, dass Dominik immer die Nase vorn behielt, am Ende mit dem Gesamtergebnis 346:336 gewann und „Einen Punkt“ zum Mannschaftssieg beisteuern konnte.

An 4. Position trafen Martin Marhenke für die BSG Braunschweig und Uwe Altmann von der SG- Bülten aufeinander. Uwe startete mit 2 etwas schwächeren 80’er 10’er Serien, so dass Martin mit seinen 10’er Serien 82 und 81 Ring erst einmal 3 Ring in Führung ging, Uwe konnte mit der 3. 10’er Serie 85 Ring schießen und Martin kam in 3. 10’er Serie nur auf 78 Ring, damit übernahm Uwe jetzt die Führung und legte in seiner letzten 10’er Serie mit 91Ring so gut nach, dass Martin das Nachsehen hatte. Uwe konnte sich mit dem Gesamtergebnis von 336:320 den Sieg sichern und mit seinem Punkt, den Mannschaftssieg perfekt machen.

An Position 5. startete Andreas (Andy) Kobusch für die SG – Bülten gegen den Braunschweiger Rainer Fischer. Andy hatte sich selbst, viel zu sehr unter Erfolgsdruck gesetzt und mit Wettkampfbeginn bekam er, wie auf Bestellung, seinen Arm nicht mehr ruhig, oder anders gesagt, die Nerven hatten versagt und konnten seinem sich auferlegtem Erfolgsdruck nicht Stand halten. So begann diese Partie für ihn mit 67 Ring in der ersten 10’er Serie Fischer schoss 80 Ring. Andy war schon 13 Ring zurück, die er auch in den folgenden 10’er Serien 79:79, 75:77, 80:77 Ring nicht mehr aufholen konnte. Somit verlor Andy diese Begegnung mit 301:313 Ring und dieser Punkt, ging an den BSG Schützen. Der Punktverlust hatte aber keine Auswirkungen, auf den Mannschaftserfolg.

Die 2. Mannschaft der SG – Bülten besiegte die BSG Braunschweig mit 3:2.

Das  2. Match für die Mannschaft der SG Bülten ging gegen den SV Broitzem.

An Position 1 ging für die SG -Bülten wieder Recep Bayraktar an den Start, seine Gegnerin vom SV Broitzem war Katrin Müller, die sich, nachdem Sie das erste Match gegen die BSG verfolgt hatte, wohl wenig Hoffnung auf einen Sieg in dieser Partie machen durfte. Der für die SG -Bülten startende Recep Bayraktar war auch in dieser Begegnung bestens aufgelegt, schoss mit den 10’er Serien 94, 92, 94, 92 ein Gesamtergebnis von 372 Ring und ließ Müller, die mit den 10’er Serien 88, 82, 89, 86 auf 345 Ring kam, nicht den Hauch einer Chance. Er sicherte der Mannschaft damit den 1. wichtigen Einzelpunkt.

Die 2. Paarung war in dieser Runde für die SG- Bülten, Dirk Hackenberg gegen die für den SV Broitzem startende Nicole Bratschke angetreten. Die gesamte Begegnung war ausgeglichen, die Führung wechselte ständig, beide schossen gute 10’er Serien 90:88, 85:87, 88:87, nach der 3. Serie lag Nicole mit 1 Ring in Führung, Dirk gab noch mal alle Konzentration in die letzte 10’er Serie und konnte mit 89 : 84 Ring und dem Gesamtergebnis von 351:347 Ring den Sieg herstellen. Dirk hat mal wieder bewiesen, dass er gute Leistungen bringen und die Nerven behalten kann. Das war der 2. Einzelpunkt für die Mannschaft.

Die 3. Paarung hieß  Dominik Friedhoff für die SG- Bülten gegen Dennis Müller der für den SV Broitzem startete. Es war eine starke Leistung von Dominik, der mit den 10’er Serien 88:85, 85:81, 93:84, 93:86 Ring von Beginn an, seinem Gegner in dieser Partie keine Chance ließ und mit dem Gesamtergebnis von 359:336 Ring gewann. Damit war der benötigte „3. Einzelpunkt“ für den Mannschaftssieg geschafft.

In der 4. Paarung dieses Matches, traf Uwe Altmann auf  Astrid Haederich. Uwe ging mit seiner ersten 10’er Serie 84:80 Ring in Führung doch der Verlauf dieser Begegnung wurde mit der zweiten 10’er Serie von Uwe 79:86 Ring von Astrid und einer ganz starken 3. 10’er Serie von Astrid 92:87 Ring gedreht, so dass Uwe am Ende mit 338:346 Ring das Nachsehen hatte und seinen Einzelpunkt abgeben musste.

Auf der 5. Position trafen Andreas (Andy) Kobusch für SG – Bülten und Oliver Wendt für SV Broitzem aufeinander. Im Gegensatz zur 1. Begegnung konnte Andy gleich in erster 10er Serie 89 : 79 Ring mit 10 Ring in Führung gehen, doch dann holte sein Erfolgsdruck ihn wieder ein und er verpasste es, mit den folgenden 10’er Serien den Vorsprung auszubauen. Im Gegenteil 73:86, und 74:86 Ring verlor er gleich 25 Ring und hatte damit 15 Ring Rückstand. In der letzten 10’er Serie hatte er dann endlich seine Nervosität abgelegt und mit 88 Ring zu seinen normalen Leistungen zurück gefunden, Wendt kam in letzter Serie zwar nur auf 82 Ring, konnte diese Begegnung aber mit 333:324 Ring gegen Andy gewinnen.

Die  2. Mannschaft der SG – Bülten hat das Match gegen den SV Broitzem 3:2 gewonnen.

GF

Gelungener Auftakt für die 2.Luftpistolen-Mannschaft der SG Bülten.

Man siegte in beiden Partien. Der SV Groß Lobke2 unterlag knapp mit 4:1 und der SV zu Bockenem 1 verlor mit 3:2 gegen die souveräne 2. der SG Bülten.

Zusammenfassung der Begegnungen:

SG Bülten gegen SV Groß Lobke 2 Endergebnis: 4:1

Das Ergebnis täuscht ein wenig über die Knappheit der einzelnen Partien hinweg. Die meisten Begegnungen entschieden sich erst mit den letzten Wertungsschüssen.

Auf Position 1 trafen Dirk Hackenberg und Hagen Heuer aufeinander. Beide starteten mit einer 86ger Serie, in der 2 Serie sackte Hagen auf 82 Ring ab, während Dirk konstant mit 86 Ring weiter machte. Hagen wurde in den Serien 3 und 4 wieder stärker (beide mit 87) aber, Dirk hielt mit einer 88 und einer 86 Serie dagegen und verteidigte seine Führung. Dirk siegte nervenstark mit 346 zu 342 Ring.

Uwe Altmann für die SGB traf auf der 2. Position auf Henning Behre. Beide starteten für diese Position mit einer ungewohnten Leistung von 83 zu 84 Ring für Henning. Es konnten sich Beide in der 2.Serie verbessern, Uwe mit einer 86 und Henning eine 87ger Serie. Somit lag Henning mit 2 Ring vorne. Den Vorsprung konnte er nicht nur mit ins Ziel nehmen, sondern noch ausbauen. Henning schoss in der 3. Serie eine starke 90 und Uwe konnte mit einer 81 nicht dagegenhalten. Über 81 Ring kam Uwe auch in der letzten Serie nicht hinaus, somit siegte Henning mit 344 zu 331 Ring. Henning holte den ersten Einzelpunkt dieser Session für Groß Lobke 2

Die Postition 3 wurde von Dominik Friedhoff und Rolf Lehne besetzt. Es war auch hier ein knappes Ding, kann man sagen. Rolf startete für die Lobker mit einer starken 90ger Serie, Dominik hielt mit 86 Ring dagegen. +4 Ring für Rolf. Mit einer 88iger Serie schoss sich Dominik nicht nur in das Match zurück, sondern übernahm mit 3 Ring auch die Führung. Beide schossen in der 3. Serie starke 91 Ring, so dass die letzte Serie über die Partie entschied. Bei Dominik zeigten sich leicht die Nerven und er schloss mit 84 Ring ab. Was macht Rolf? Rolf kam in seiner Serie nicht über eine 85 hinaus und damit ging der Sieg an Dominik mit 349 zu 347 Ring. Ein starkes Match von beiden.

Beide Kontrahenten zeigten auf der Position 4 eine spannende Partie auf Augenhöhe. Thomas Fricke für die SGB und Lothar Tzschentke für Groß Lobke hatten beide nicht den besten Start in die Session erwischt. In der ersten Serie schoss Thomas eine 77ger und Lothar eine 75ger Serie. Thomas + 2 Ring. Auch die Serien 2 und 3 konnte Thomas für sich entscheiden (86 zu 85 und 83 zu 79 Ring). In der Letzten Serie machte es Thomas mit einer schlechten 73ger Serie noch mal richtig spannend. Lothar brauchte 80 Ring zum Stechen und 81 Ring zum Sieg. Er kam nicht über eine 78ger Serie und Thomas holte einen weiteren Punkt für Bülten. Er siegte mit 319 zu 317 Ring.

Den vierten Punkt für die SG konnte Dennis Galdia in seiner Begegnung gegen Jörg Tendler knapp sichern. Das Duell begann mit einer 85 zu 81 Serie für Dennis. In der 2. Serie zeigte Dennis Nerven und schoss nur 79 Ring. Jörg wiederum schoss eine 86ger Serie und übernahm die Führung. Mit der folgenden 87ger Serie konnte Jörg seine Führung sogar ausbauen, aber Dennis fand zurück und blieb mit 86 Ring dran. Da hieß es 4 Ring Führung für Jörg vor der letzten Serie. In dieser knickte Jörg ein und schloss seinen Wettkampf mit 78 Ring (Gesamt 332). Dennis konnte sich mit einer weiteren 86ger Serie seine Gesamtringzahl von 336 sowie den Sieg und einen Punkt für Bülten sichern. Starkes Comeback unseres Schützen in seiner 2. Saison für die SGB.

Nach der Mittagspause traf die SG Bülten 2 auf die Schützen vom SV Bockenem 1

Es wurde ein klarer 3 zu 2 Sieg für die SG.

Dirk Hakenberg on Fire“, so kann man das Duell auf Position 1 bezeichnen. Er lies seinem Gegner Jörg Lüder nur den hauch einer Chance. Die ersten beiden Serie startete Dirk noch verhalten mit 87 und 88 Ring. Jörg dagegen mit 85 und 86 Ring. In der 3 Serie legte Dirk den Schalter um und es lief. Mit einer 92ger Serie baute er seine Führung aus. Diesem Druck hielt Jörg nicht stand und schoss eine 83ger Serie. Dirk lies sich in seiner gewohnten Unberührtheit nicht aus dem Konzept bringen und schloss den Wettkampf mit einer überragenden Leistung von 95 gegen 77 Ring ab. Ein Punkt für Bülten mit 31 Ring Vorsprung, einer Gesamtringzahl von 362 zu 331 Ring. Eine starke Leistung von Dirk.

In der Begegnung auf Position 2 traf Uwe Altmann auf Hendrik Crome. Uwe konnte sich in diesem Match wieder leicht fangen und steigerte konstant seine Ergebnisse. Aus den ersten beiden Serien konnte Uwe mit 8 Ring Vorsprung herausgehen (Uwe 2×83 und Hendrik 2×79 Ring). In der 3. und 4. Serie konnten beide sich weiter verbessern, Uwe fand sich jedoch ein wenig besser zurecht. Er schoss 85 und 88 Ring, Hendrik konnte mit einer 83ger und 84ger Serie nicht mithalten. Für die SGB gewann Uwe mit 14 Ring Vorsprung (339 zu 325 Ring) und holte verdient den Punkt.

Trotz Leistungssteigerung leider knapp Verloren. Das Matsch auf der Position 3 bestritten Dominik Friedhoff und Christian Beyes. Es begann sehr stark von Dominik mit einer 90 zu 87ger Serie. In der 2. und 3. Serie knickte Dominik leicht ein und schoss nur eine 84ger und 86ger Serie. Das konnte Christian ausnutzen und sich mit einer 91ger und 90ger Serie absetzten. Zum Schluss schoss Dominik starke 90 Ring und erreichte gesamt 351 Ring aber konnte nicht den 7 Ring Vorsprung von Christian einholen. Christian schoss eine 86ger Serie und gesamt 354 Ring. Er konnte so seinen Sieg und einen Punkt für Bockenem ins Ziel bringen.

Bei Thomas Fricke lief es in seinem 2 Match des Tages auch nicht so richtig. Am Anfang konnte Thomas sich mit einer 81ger Serie leicht von Frank-Michael Sieling absetzten. Die 79 Ring aus der ersten Serie machte Frank mit der 2. Serie wett. Eine 85ger Serie reichte für die Führung, da Thomas nur 77 Ring schoss. Thomas steigerte sich im 3. Durchgang auf 85 Ring und Frank schoss nur 82 Ring, wodurch der Anschluss wieder geschaffen war. Jetzt war die 4. Serie ausschlaggebend. Da hatte Frank die Nase vorne und schoss sich mit einer weiteren 82ger Serie zum Sieg. Thomas konnte mit einer 76ger Serie nicht dagegenhalten und verlor das Match mit 319 zu 325.

Durchwachsener Anfang, Starkes Ende. Unter diesem Titel könnte die Begegnung auf der 5. Position von Dennis Galdia und Holger Imholz laufen. In den ersten beiden Serien schossen beide eine eher durchwachsene Leistungen. Dennis verschaffte sich mit der ersten Serie einen leichten Vorsprung von 3 Ring (80 zu 77 Ring). Beide konnten ihre Leistung in der zweiten Serie ausbauen. Diese ging mit 85 zu 84 Ring auch an Dennis. In der 3. Serie legte er noch mal mit 89 Ring zu, da konnte Holger mit 76 Ring nicht mitgehen. Das machte einen Vorsprung von 17 Ring vor der letzten Serie für Dennis. Diese schoss er auch befreit zu Ende. An die überragenden 92 Ring von Dennis kam Holger nicht ran und beendete seine Serie mit 84 Ring. Das bedeutete einen Vorsprung von 25 Ring und einem Gesamtergebnis von 346 zu 321 Ring. Dennis gewann souverän und holte einen weiteren Punkt für die SG Bülten.

Ein 3 zu 2 Mannschaftssieg liest sich zunächst sehr ausgeglichen aber die einzelnen Ergebnisse sprechen doch eine deutliche Sprache.

DG